Beim ersten Projekt in 2017 stehen Sie an erster Stelle!


Mit den Feiertagen sind nun auch die festlichen Mahlzeiten vorbei – und wer hat da nicht wenigstens einmal zu oft nachgenommen? Nun ja, ab und zu muss man sich auch etwas gönnen! Jedoch hat alles auch eine negative Seite, weshalb wir uns nun müde und aus der Form gekommen fühlen.
Brian Wansink von der Universität Cornell in New York zufolge ist der dritte Januar der Tag im Jahr, an dem wir am meisten wiegen. Schuld daran sind zuvor genossene Cocktails und diverse Abendessen. Doch es kommt noch schlimmer: Laut Wansink und seinem Team dauert es Monate, bis wir unser Idealgewicht wiedererlangt haben. Verzweifeln hilft zwar wenig, jedoch sollte man auch nicht bis zur Bikinianprobe warten, sondern lieber gleich handeln.

Eine Lehre, die von weit her kommt

Bereits Hippokrates, der als Vater der Heilkunde gilt, riet zu gesunder Ernährung und reichlich Bewegung. Dieses antike Modell zur Selbstheilung, das mit guten Nahrungsmitteln und Bewegung verbunden ist, ist bis heute gültig und gleichzeitig der Schlüssel, um schnell wieder in Form zu kommen und die eigene Balance wiederzufinden: ein wichtiges Projekt zum Jahresbeginn.
Doch wo fängt man am besten an?

Zu allererst: sich selbst lieben

Hierbei geht es nicht um Eitelkeit oder ein zu großes Ego, sondern vielmehr darum, sich um sich selbst zu sorgen, seine Aufmerksamkeit ganz sich selbst zu widmen und Körper und Seele in Einklang zu bringen. So erlangen Sie einen besseren Draht zu sich selbst und Ihren Mitmenschen. Also nehmen Sie die Beine in die Hand und los geht’s.
Eine weitere Studie zeigt den Zusammenhang zwischen Bewegungsdrang und Dopaminspiegel, einem Neurotransmitter, der viele Prozesse in unserem Körper regelt - wie etwa die Motivation. Wenig Bewegung und üppige Mahlzeiten während der Festtage senkt den Dopaminspiegel, was uns bequem werden lässt. Mangel an körperlicher Aktivität, fehlende Lust sich zu bewegen, Gewichtszunahme: ein Teufelskreis, den es zu unterbinden gilt.
Damit dies gelingt, fangen wir doch besser gleich damit an, uns aufzuraffen und uns gesund zu ernähren.
Auch wenn es jeder weiß, so fällt der erste Schritt dennoch schwer; denn es scheint mit Verzicht verbunden zu sein. Doch ist das wirklich so?

Auf sich selbst zu achten verlangt tatsächlich, Opfer zu bringen?

Nein, dem ist nicht so. Alles was Sie tun müssen, ist es zu versuchen. Beginnen Sie mit einer ausgewogenen Ernährung, die auf naturbelassenen Nahrungsmitteln beruht: Früchte, Nüsse, Cerealien, Gemüse, Hülsenfrüchte, abgerundet mit Gewürzen und Olivenöl sind ein absoluter Gewinn und haben rein gar nichts damit zu tun, irgendwelche Opfer bringen zu müssen. Es bedeutet, Gutes zu essen, satt zu werden und sich gleichzeitig leicht und in Form zu fühlen. Die Vorteile dieser Diät sind weitreichend belegt. Und der Beweis dafür ist: Wer sich einmal für diese Ernährung entschieden hat, kehrt nie mehr zurück.
Für weiter Details lesen Sie “Die mediterrane Diät, eine Lebensweise

Bewegung und natives Olivenöl extra: Kommen Sie 2017 in Form

Ein durchaus realisierbares Projekt.
Mithilfe der Mediterranen Diät kann es jeder schaffen. Bereits wenige einfache, nützliche Kniffe genügen. Auf unserer Seite finden Sie neben wertvollen Tipps, die einfach zu befolgen sind, auch unsere köstlichen Rezepte. Der Geschmack und die Qualität unsere Produkte werden Sie begeistern.
 
Ueberlegte Wissenschafltliche Arbeite:
  1. Weight Gain over the Holidays in Three Countries, n engl j med 375;12 nejm.org September 22, 2016
  2. Basal Ganglia Dysfunction Contributes to Physical Inactivity in Obesity, Friend, Danielle M. et al Cell Metabolis, DOI: 10.1016/j.cmet.2016.12.001m
  • Home
  • Concept
  • Shop
  • The Olive Oil
  • Cooking corner
  • Blog
  • Contacts